Wir sind nochmal raus ans Ijselmeer zur schönen alten Feltz! Irgendwie hat sie uns nicht losgelassen, und so haben wir den Besitzer um eine Probefahrt gebeten. Nochmal wühlen wir in allen Ecken und Kisten, die super Maststufen hoch zum Masttop und alle Schrauben und Teile begutachten und dann am nächsten Tag raus aufs Ijselmeer. Der Motor springt sofort an und tuckert freundlich wie ein alter Trecker- und Langkieler ausparken ist doch nicht so übel wie wir dachten! Durch die Schleuse und die Segel hoch und siehe da: 8,5 Tonnen Stahl können doch ganz schön schnell sein. Freundlich und ruhig schneidet der Klipperbug hart am Wind durch die üblen Hackwellen um uns herum, der schwere lange Kiel hält sicher und stabil den Kurs und la Capitana ist hin und weg. Leider ist der Smutje durch den ganzen Bootskaufstress das erste mal in seinem Leben auf einem Segelboot grün um die Nase und geniesst nur halb, aber auch er findet es eigentlich toll das Boot. Nochmal drüber schlafen….entscheiden……ja/nein…..festlegen…..sieht ganz so aus als hätten wir das passende Boot gefunden…..