Radiopelicano

Ich bin Bürger des schönsten Landes dieser Erde. Es ist ein Land mit harten, aber klaren Gesetzen, riesig und ohne Grenzen. Niemals wird dort etwas versprochen, was nicht gehalten werden kann, und immer lebt man in der Gegenwart. In diesem Reich ohne Grenzen, in diesem Reich des Windes, des Lichts und des Friedens hat nur einer das Sagen – das Meer. Bernard Moitessier

Wir lieben das Reisen: andere Kulturen und Formen des Zusammenlebens kennenlernen, den Kopf lüften und neue Blickwinkel erfahren.  In Bewegung sein, die Gegenwart genießen und spontan entscheiden. Nach verschiedenen Rucksackreisen durch Asien, Europa und Süd- und Mittelamerika fiel der Entschluss, aus unserem bisherigen Leben auszusteigen und auf Weltreise zu gehen. Es stellte sich die Frage wie. Wir wollen möglichst unabhängig sein und langsam reisen. Nicht von Spot zu Spot fliegen, sondern auch die Wege dazwischen erleben. Da wir neben dem Reisen auch das Meer lieben, lag der Entschluss quasi schon auf der Hand. Wir reisen mit einem Boot, einem Segelboot.

Viele Segelyachten blinzelten uns an, sprengten jedoch jegliche finanziellen Möglichkeiten und da war auf einmal diese schöne alte Feltz Skorpion. Etwas mitgenommen sah sie aus, aber auf einmal ging alles ganz schnell. Wir bastelten jede freie Minute, wälzten Bücher und Blogs, besuchten Workshops und Seminare und nur ein halbes Jahr später ging es los, mit wenig Erfahrung aber dem Kopf voller Träume.

Jetzt sind sage und schreibe ganze vier Jahre seit unserer Abfahrt aus Berlin vergangen und wir schippern immer noch über die Meere dieser Welt. Nie hätten wir gedacht, dass wir es so lange auf so kleinem Raum aushalten können, dass das Geld so lange reicht, unsere INTI so brav mitmacht. Doch haben wir auf dieser See-Reise so viel über uns gelernt, so zum Beispiel, dass es zwar eine große Herausforderung ist, auf so kleinem Raum zu leben, aber die Weite des Ozeans einem nie ein beengtes Gefühl gibt, sondern ganz im Gegenteil, den Geruch der weiten Welt herüber wehen lässt. Dass Zeit soviel mehr wert ist als Geld ist keine neue Erkenntnis, aber eine, die wir mittlerweile leben und teilen. Wir hetzen nicht über die Ozeane, öffnete sich doch mit dem letzten Schleusentor des Panamakanals gerade erst ein neues Kapitel unserer Reise und das heißt: Big Blue, der Pazifik. Immer ein Traum von uns, die Südsee. Nun sind wir hier angekommen, atmen den schweren Duft der Frangipani oder Tiaré-Blüten, hangeln uns langsam voran und wollen einfach nur geniessen. Zeit verschwenden, unsere Geschichten mit Euch teilen,  neugierig die Nase in den Wind halten, neue Begegnungen machen und Erfahrungen sammeln. Dafür ist es nie zu spät!

Diese Website ist für alle, die an unserem Traum teilhaben wollen oder den gleichen Traum träumen. Sie soll Infos und Erfahrungsaustausch bieten für jeden, der auch die Leinen los werfen will.

Schreibe einen Kommentar