Neues von der INTI auf See

Wir sind fast da! Die Betonung liegt auf „fast“.Guter Dinge unterschreiten wir die 500 Meilen-Marke, doch die letzten Tage war das Wetter vor allem von einem geprägt: Flaute, Flaute, Flaute. So dümpeln wir dahin, motoren immer wieder bis uns die Ohren klingeln, baumen aus, ziehen hier und da an den Segeln, ziehen den Genakker hoch, um noch den letzten Hauch Wind auszunutzen, bis auch diese bunte Blase in sich zusammenfällt. Nachts lassen wir uns im gleissenden Mondlicht treiben. Doch gestern Vormittag wendet sich das Blatt! Wie gewohnt kommt alles zusammen: aus unserem Dämmerzustand, vertieft in dicke Romane, schrecken wir hoch, der Windgenerator fängt an zu brummen, die Segel füllten sich mit Wind und es zuppelt wie wild an der Angel. Also raus, die Segel einstellen sowie die straff gespannte Angelleine reinzerren, an deren Ende ein Prachtexemplar von Mahi-Mahi hängt, unserem Lieblingsspeisefisch! Ihn abzumurksen ist dem Smutje allerdings immer wieder ein Gräuel, nichts für Zartbesaitete. Beim Herausheben strahlt er noch in glänzenden Gold- und Blautönen, doch sobald der letzte Lebenshauch ausgeatmet ist wird dieser wunderschöne Fisch grau, einfach nur grau… Wir murmeln Entschuldigungen in das weite Blau und 2,5 Kilo feinstes Filet wandern in unseren Kühlschrank. Einen Teil davon verarbeiten wir sofort mit den letzten Limetten und der einsamen Tomate zu einem köstlichen Ceviche, darüber eine Prise von dem eingesalzenen Koriander, der dadurch immer noch so grün ist wie gerade eben gepflückt. Seit gestern Abend ist der Wind wieder etwas beständiger, die Welle kann sich jedoch noch nicht so richtig entscheiden, von woher sie eigentlich kommen will und wir hoppeln wie im Würfelbecher dahin. À propos Würfelbecher: der ist tatsächlich auch durch die Gegend geflogen und so machen wir uns einen Spass daraus, unsere Ankunft zu erwürfeln, doch es gibt eben sechs Möglichkeiten. Glücklicherweise nur sechs…

Etmal Tag 16: 118sm
Etmal Tag 17: 102sm
Etmal Tag 18: 95,5sm
Etmal Tag 19: 85sm
Etmal Tag 20: 76sm
Etmal Tag 21: 74sm
Etmal Tag 22: 90sm

Noch 135sm bis zum Ziel!

via Kurzwelle
12.01.2017 – 16:17 utc
25°52.21’S
107°24.28’W
Kurs 239T Speed 4.0 Kn

3 Responses to Neues von der INTI auf See

  1. Rainer Wöhlke

    Unglaublich, wie schnell ihr seid! Sichere Ankunft und einen guten Ankerplatz wünschen euch
    Rainer&Ingrid

  2. mama

    Hoffentlich hat sich Hiva Kara Rere, der Gott des Regens, bis dahin ein anderes Ziel seines Wirkens gesucht.
    Auf Rapa Nui regnet es …………………

  3. Hartmut Braun

    Bei uns schneit es.
    Wir haben und ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Es ist eine Frindship 33!!
    Liebe Grüße aus Georgsmarienhütte von
    Renate und Hartmut

Schreibe einen Kommentar