Kategorie: Allgemein

Koh Samui sagt danke!

Gestern haben wir Eure Spenden in einem Einkauf eingesetzt. Im Namen der Menschen hier sagen wir noch einmal vielen Dank!! Durch Eure Unterstützung konnten wir 210 Kilo Reis, 600 Eier, 12 Liter Öl und 140 Dosen Sardinen kaufen und an das Projekt „Support Koh Samui“ übergeben. Die vielen weiteren freiwilligen Helfer werden sie jetzt zusammen…

View More

Helft uns helfen und spendet gegen den Hunger in Koh Samui!

Wir sind immernoch in Thailand und erleben, wie mit dem Wegfall des Tourismus sehr viele Menschen wirklich am Hungertuch nagen. Bei einem Einkauf trafen wir auf das Team von „Support Koh Samui“, die jeden Einkäufer bitten, einen Sack Reis, o.ä. mehr einzukaufen und zu spenden. Auch wir machen das, denn es wird an die Menschen, die es brauchen verteilt, und das sind wirklich viele, das haben wir gestern bei einem Ausflug gesehen. Wenn Du ein wenig spendest, können wir noch etwas mehr einkaufen und gemeinsam den Menschen in Not helfen.

View More

Landratten im Jahr der Ratte

Eine kleine Anmerkung vorweg. Dieser Bericht beginnt vor etwa zwei Monaten, seitdem hat sich die Welt komplett verändert! Sowohl in Seoul als auch in Hanoi war Corona schon ein Thema, auch an den Flughäfen wurden schon diverse Vorkehrungen getroffen, aber es sieht so aus als hätten wir Glück gehabt und wären immer haarscharf vor der…

View More

Saipan – Chinatown im Ozean

Auf dem Boot unserer Freunde erreichen wir die Insel Saipan. Uns erwartet eine seltsame Mischung aus US-amerikanischer Kultur, asiatischem Mallorca und Einheimische mit deutschen Wurzeln. Und das Gefühl, im falschen Film gelandet zu sein.

View More

Ciao INTI

Wir segeln weiter nach Saipan, doch INTI bleibt in Majuro zurück. Von ihr bleibt nicht nur ein Bild, welches uns unser Freund Ruud zum Abschied gemalt hat, sondern fast sieben Jahre unvergesslicher Erinnerungen.

View More

I-Matang auf Abaiang

Wir verlassen Tarawa und begeben uns in ein kleines, weitgehend unberührtes Paradies, treffen auf unzählige fröhliche Kinder, unendliche Gastfreundschaft und genießen ein Käsefondue bei 30 Grad.

View More

Tarawa – Bunker und Schrott unter Palmen

Doch nun endlich Landgang! Nach acht Tagen auf See sind die Beine schlapp und wollen laufen. Aber erstmal müssen wir einen Parkplatz fürs Dingi finden, garnicht so leicht, denn der Hafen ist unglaublich dreckig und müllig und bietet keinen Steg zum festmachen. Glücklicherweise dürfen wir an einem rostigen alten Versorgungsschiff festmachen und wir vier betreten…

View More