Bücher

Hier eine Übersicht von Büchern rund um das Thema

 

Classics


tausendtagerobinsonWilfried Erdmann „
100 Tage Robinson“ Das Buch, das uns mit dem Weltumseglervirus angesteckt hat. Schönes Buch über die Hochzeitsreise der Erdmanns, fern von den Zeiten luxuriöser Yachten und moderner Navigation mit GPS. Sie sind die Pioniere unter den Weltumseglern und erleben alle Höhen und Tiefen einer solchen Tour.  

taboo2W
olfgang Hausner „Taboo“ Der Haudegen unter den Fahrtenseglern. Wer hat schon seinen Bootsbau mit Krokodiljagd finanziert oder Haie mit der Harpune erlegt? Er ist der Pionier unter den Katseglern und ein echter Abenteurer. Lesenswert!


derverschenktesiegBernard Moitessier „Der verschenkte Sieg“
  Moitessier „verschenkte“ 1969 seinen so gut wie sicheren Sieg bei der ersten non-stop- round-the-world-Einhand Regatta. Die Natur und die Einsamkeit faszinierten ihn so sehr, dass er kurzerhand beschloss, eine 2. Runde zu drehen! Das wunderbare Buch eines Mannes, der das puristische Segeln, das Meer und die Naturgewalten liebte.  

Aktuelle Bücher


willkommenimparadiesBirgit Maschler „Willkommen im Paradies“
 Die Traveller auf dem Meer. Birgit und Björn bekommen auf einer Reise durch Guatemala ein Boot angeboten und beschließen, angesteckt durch die Bücher Hausners, ohne Segelkenntnisse einfach drauflos zu segeln. Dieses Buch beschreibt ihre Reise durch Mikronesien und Papua Neuginea. Unkonventionell, locker, selbstironisch, einfach super zu lesen!  

unserwildesfreiesleben2Birgit Maschler „Unser wildes freies Leben“ 
Das zweite Buch der Beiden. Diesmal geht es von den Philippinen nach Papua-Neuguinea. Neben wunderbaren Highlights werden die beiden auch mit technischen Pannen, Piraten und Dynamitfischern konfrontiert. Wärend der Reise bemerkt Birgit auch, dass sie schwanger ist, die Reise wird kurz unterbrochen und mit erweiterter Besatzung fortgeführt.


meeralseintraumNatalie Müller und Michael Wnuk Meer als ein Traum
  Dieses Buch hat uns auf jeden Fall nochmal einen gewaltiges Stück näher daran gebracht, selber loszufahren. Ein schönes Buch über eine Reise auf der Barfußroute die statt der geplanten drei Jahre sieben dauerte. Die beiden entdecken wunderbare Orte und bekommen zwei Kinder auf ihrer Reise.

Sönke Röver „1200 Tage Samstag“  Auch auf einem relativ kleinem Plastikboot kann man die Welt umsegeln. Die Rövers taten es klassisch mit ihrer „GibSea 106“ auf der typischen Barfußroute
Andreas Kollender „Teori“ Eine Weltreise aus dem Jahr 1772. Kollender beschreibt die Eindrücke und Erlebnisse von Johann Georg Forster, der als Siebzehnjähriger mit Thomas Cook an Bord der Resolution die Südsee bereist.

Ben Hagamovsky „Mit allen Wassern gewaschen“  Das Blauwassermagazin beschreibt sie liebevoll als die Müslis unter den Blauwasserseglern. Mal wieder ein anderer Blick auf das Segeln auf der Barfußroute mit Familie. Manchmal evtl. ein bisschen  zynisch aber trotzdem lesenswert

Schreibe einen Kommentar